IWW Wien | die solidarische Gewerkschaft

„Die Jugend von heute“

on 4. Juli 2009 Uncategorized with 0 comments

Die Jugend von heute – die Zukunft von morgen?

Die österreichische Jugend randaliert, sie läuft beinahe geschlossen zu den Rechten, sie säuft sich selbst ins Koma.Junge Rechte provozieren immer wieder mit Naziparolen, aber die meisten interessieren sich überhaupt nicht für Politik. Doch trifft das auf alle Jugendliche in der Alpenrepublik zu?

Nein – es rührt sich etwas. Man geht wieder auf die Straße, es wird demonstriert, gegen Rechts, Kapitalismus und für eine bessere Welt. Vor allem junge StudentInnen werden wieder aktiv – was natürlich nicht alle freut. Die meisten älteren Semester haben kein Verständnis für die Anliegen der jüngeren Generation. Es wird über „dreckige Punks“ geschimpft, Köpfe werden geschüttelt.

Natürlich sind auch die linken Jugendlichen gespalten. Viele wählen Grün, oder SPÖ und glauben dann, alles Nötige für eine bessere Welt getan zu haben. Man folgt blind irgendeiner Partei, die vorgibt besser zu sein oder man verschreibt sich dem Alkohol und ersäuft seinen Frust. Drogen, Musik, Computerspiele, etc. es gibt ja soviel, womit man sich ablenken kann.

Dabei hätte die Jugend soviel Potenzial!

Aber trotz alle dem gibt es keinen Grund zu verzweifeln, das Interesse an kämpfenden Gewerkschaften steigt. Dies lässt einen hoffen. Hoffen auf bessere Zeiten und hoffen auf eine bessere Welt. Immer mehr erkennen, was uns diese Gesellschaftsordnung wirklich bringt – Ausbeutung, Armut, Umweltzerstörung, Krieg.Der antikapitalistische Block wird sicher noch wachsen.

In diesem Sinne:

Join the ONE BIG UNION.

Wobbly X370345, Graz.