IWW Wien | die solidarische Gewerkschaft

Warum Mitglied der IWW werden?

 

 

Ein Wobbly → Die Wobblies

Ein Mitglied der Industrial Workers of the World, eine basisdemokratische,

weltweite Gewerkschaft mit dem Ziel das Lohnsystem zu überwinden.

 

Die IWW ist eine basisdemokratische, von Arbeiter*innen geführte weltweite Gewerkschaft für alle ArbeiterInnen an allen Arbeitsplätzen. Engagiert in der Organisierung in unseren Betrieben und unserem sozialen Umfeld. Gegründet 1905, stehen wir zu unseren Prinzipien, dass die Klasse der ArbeiterInnen und die Klasse der UnternehmerInnen nichts gemeinsam haben und die Ausbeutung durch das Lohnsystem überwunden werden muss. Durch Organisierung von unten, basierend auf Solidarität, formen wir die neue Gesellschaft in der Schale der Alten.

Die Gründe warum Menschen Mitglied der IWW, also Wobblies werden, sind unterschiedlich wie die Menschen selber. Jedoch eint alle, die Überzeugung, dass wir durch unsere Solidarität, Wissen und gegenseitige Unterstützung unser Lebens- und Arbeitsbedingungen tagtäglich verbessern können.

Als Mitglied der IWW geht es nicht darum, seine gesamte Freizeit in Plenadiskussionen zu verbringen und darüber zu sinnieren, warum und weshalb alles so furchtbar ist und dann, ja dann in der Zukunft wird alles besser, wenn dieses oder jenes eintritt und vor allem geht es nicht darum, dass wir unsere Situation in die Hände von Funktionär*innen und Politiker*innen legen, die über unsere Köpfe hinweg entscheiden.

 

Indem wir uns nach Branchen organisieren, formen wir die Strukturen der neuen Gesellschaft in der Schale der alten (Präambel der IWW).

 

Die IWW lebt von der aktiven Mitarbeit ihrer Mitglieder, diese fällt unterschiedlich aus. Manche Mitglieder übernehmen regelmäßige Aufgaben, andere beteiligen sich an einzelnen, auf Zeit beschränkte Projekten und wiederum andere, bezahlen einfach ihre Mitgliedsbeiträge. Die Möglichkeiten sind Vielfältig sich zu engagieren. Zentral ist immer unserer Umgang untereinander und die Unterstützung.

 

…ich mich hier in einem Kollektiv ohne Druck, Dogmen und Mackertum nach meinen Möglichkeiten engagieren und meine Ideen in ein radikales, solidarisches Ganzes einbringen kann (FW Lin, IWW Wien).

 

Und was bietet dir die IWW sonst noch?

  • professionelle Unterstützung bei Problemen mit Behörden, Bossen und allem anderen was dir das Leben schwer macht. Direkt und unbürokratisch!

 

  • rechtliche Unterstützung

 

  • Vermittlung von Wissen, z.B. wie organisiere ich meinen Arbeitsplatz? Wie wehre ich mich gegenüber Behörden, Vermieter*innen, etc.

 

  • die Möglichkeit sich regelmäßig auszutauschen und neue Perspektiven und Lösungsansätze zu finden

 

  • Zugang zu den internen Ressourcen

 

  • die Möglichkeit neues Wissen anzueignen

 

  • Anspruch auf finanzielle Leistungen aus dem Streikfonds

 

  • Broschüren, Sticker und diverse Materialien

 

  • und natürlich die legendäre Red Card, die Mitgliedskarte der IWW

 

Wir finanzieren unsere Tätigkeit und Strukturen alleine durch Mitgliedsbeiträge und Spenden. Grundsätzlich entscheidest du selber über die Höhe deines Mitgliedsbeitrages, der gestaffelt ist. Als Anhaltspunkt kannst du einfach eine Stunde pro Monat deines Einkommens nehmen.

Die monatlichen Mitgliedsbeiträge staffeln sich folgendermaßen:

3 Euro/Monat

6 Euro/Monat

12 Euro/Monat

18 Euro/Monat

Genug von der Ausbeutung?

Dann ist es Zeit sich zu organisieren! Verbessere deine Lebensumstände gemeinsam mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen an deinem Arbeitsplatz und anderen Bereichen deines Lebens.

Hier geht es zum Antrag auf Mitgliedschaft der IWW